IG Metall Konferenz in Möglingen

IG Metall Konferenz in Möglingen

Am 18.07.2013 nahm Bundestagskandidat Macit Karaahmetoğlu an der Delegierten- und Vertrauensleutekonferenz der IG Metall in Möglingen teil. Zu Beginn der Veranstaltung präsentierte die IG-Metall Zahlen aus einer internen Umfrage: Die wichtigsten Themen für die Metaller seien derzeit die Stärkung der sozialen Sicherungssysteme, die Regulierung der Finanzmärkte, die Besteuerung von Finanztransaktionen sowie der Mindestlohn.

Der Bundestagskandidat plädierte nachdrücklich für einen flächendeckenden Mindestlohn. Als Arbeiterkind kenne er die Belange der Metaller nur all zu gut.

Auch im Kreis Ludwigsburg seien zehntausende Beschäftigte im Niedriglohnsektor tätig. „Deutschland darf kein Dumpinglohnland sein, dies ist absolut nicht hinnehmbar. Die Niedriglöhne von heute sind die Altersarmut von morgen. Von ehrlicher Arbeit muss man auch leben können“, forderte der SPD-Kandidat.

P1020930

In Bezug auf die Schwierigkeiten älterer Menschen, aus der Arbeitslosigkeit heraus einen Job zu finden, sagte Karaahmetoğlu: „Diese Entwicklung betrachte ich mit großer Sorge. In vielen Unternehmen werden regelmäßig nur junge Arbeitnehmer eingestellt. Der Verantwortung, sich auch für ältere Arbeitnehmer einzusetzen, müssen sich die Unternehmen jedoch stellen. Hierfür haben wir Sorge zu tragen.“