Jahreshauptversammlung des OV-Ditzingen

Jahreshauptversammlung des OV-Ditzingen

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Macit Karaahmetoğlu begann, die Jahreshauptversammlung der SPD Ditzingen mit fünf Ehrungen: Prof. Dr. Joachim Grawe für 50 Jahre Mitgliedschaft, der Ehrung von Sybille Bombolowsky und Hans-Martin Steinhilber für 40 Jahre und von Regina Steinhilber und Erhard Müller für 25 Jahre Mitgliedschaft. Weiterhin konnten auch vier neue Mitglieder in den Reihen der SPD-Ditzingen begrüßt werden, so dass die Juso-Gruppe jetzt mit ihrem Vorsitzenden Alen Stic 14 Mitglieder zählt. „Es gibt für einen SPD-Ortsvereinsvorsitzenden keinen schöneren Tag, als einen, bei dem er vier Genossinnen und Genossen für 50, 40, 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft ehren und zugleich vier neue Mitglieder begrüßen darf“, freute sich Macit Karaahmetoglu.

In seiner anschließenden Rede bedankte sich Macit Karaahmetoğlu für die große Unterstützung durch den Ortsverein, die er im Jahr 2012 erfahren hatte, ein Jahr, das insbesondere von der Nominierung als Bundestagskandidat geprägt war. Danach folgte die Rede der SPD-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat, Dr. Yvonne Kejcz, die betonte, dass das Jahr 2012 v.a. durch Bauen geprägt war: Bauen für die Kinderbetreuung, für die Schullandschaft, für Senioren oder auch im Gewerbegebiet. Die SPD-Kreisrätin Erika Pudleiner berichtete anschließend vom Kreistag und der Ditzinger Oberbürgermeister und Mitglied in der Regionalversammlung Michael Makurath aus der Region Stuttgart. Dabei ging er in seiner Rede insbesondere auf den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und hier auf den S-Bahn-Ausbau ein. Danach erläuterte er den aktuellen Stand und die Schwierigkeiten beim Ausbau der erneuerbaren Energien, v.a. der Windenergien in der Region.

Abschließend wurden Hanna Wälzel-Köster, Katharina Schwartzkopff, Christiane Weingarte, Macit Karaahmetoğlu, Prof. Dr. Wolfgang Ruck und Arne Jensen als Kreisdelegierte für die Kreisdelegiertenversammlungen gewählt.