Ludwigsburg – Besuch beim Oberbürgermeister Werner Spec

Gemeinsam mit der SPD-Fraktionsvorsitzenden Margit Liepins und Nathanael Maier, dem stellvertretendem Ortsvereinsvorsitzenden der SPD-Ludwigsburg, habe ich den Ludwigsburger Oberbürgermeister Werner Spec besucht. Die Verkehrsbelastung, Bildung und Zuwanderung waren die drei Kernthemen unseres Gesprächs.

Aus Stuttgart kennt man den Feinstaubalarm nur zu gut. Aber in über 60 Städten innerhalb Deutschlands werden die durch die EU verordneten Grenzwerte ständig überschritten. Ludwigsburg ist eine davon. Wir waren uns mit Oberbürgermeister Spec darüber einig, dass es ein Fahrverbot mit allen Mitteln zu verhindern gilt. Die Stadt kann unter anderem durch ein intelligentes Verkehrsmanagement einen Beitrag zur Verminderung von Stickoxiden leisten.

Wir sprachen auch über das Ludwigsburg-Ticket. Nathanael Maier ist einer der Initiatoren dieses Projekts und merke an, das es den öffentlichen Personennahverkehr durch preiswerte Tickets stärken würde.

Bezüglich Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs fährt die Stadt im Moment zweigleisig. Zum einen arbeitet man an einer elektrischen Stadtbahn von Markgröningen über Ludwigsburg nach Remseck. Für diese Stadtbahn kämpft Fraktionsvorsitzende Margit Liepins seit Jahren. Zum anderen plant man den Einsatz von BRT-Bussen. Da Busse einen großen Einfluss auf die Luftgrenzwerte haben, sind BRT-Busse mit elektrischen Antrieb erwünscht.

Ferner haben wir mit Herrn Spec über den digitalen Wandel gesprochen. Hier äußerte Herr Spec seine Überzeugung, wonach die SPD eine Partei ist, die den Wandel der Digitalisierung so gestalten wird, dass dabei keine Arbeitsplätze vernichtet werden.

Beim Thema Bildung ist die Stadt Ludwigsburg gut aufgestellt. Das Bildungszentrum West wird nun für 60-80 Millionen Euro aufgebaut und die Gehälter von Erzieherinnen und Erzieher wurden deutlich angehoben. Bedauerlich ist allerdings, dass vor allem bei den laufenden Kosten und der Sanierungsausgaben die Kommunen zum größten Teil dafür aufkommen müssen. Auch hier waren wir uns einig, wie wichtig und richtig die Forderung der SPD ist, Förderung der Bildung zu einer Bundessache zu machen.
Bildung ist unsere Ressource der Zukunft. Sichere Renten und Fortschritt hängt davon ab, ob die nächste Generation gut ausgebildet wird.

Eine gesteuerte Zuwanderung ist auch für Ludwigsburg ein wichtiges Thema. Viele Handwerksbetriebe suchen händeringend nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Oberbürgermeister Spec begrüßt deshalb den Vorstoß der SPD, ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild einzuführen. Hierdurch sollen Menschen, die die deutsche Sprache beherrschen und Berufe haben, die wir benötigen, zu uns geholt werden.