SPD Remseck feiert 150. Parteijubiläum

SPD Remseck feiert 150. Parteijubiläum

Die SPD in Remseck lud zum feierlichen 150 jährigen Parteijubiläum in das Haus der Bürger ein, welches mit rund 100 Besuchern sehr gut besucht war. Der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner verdeutlichte in seiner Festtagsrede, für welche Werte die SPD seit jeher steht: Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit und Solidarität. Sein Appell lautete, dass man heutzutage wieder mehr Geselligkeit in der Partei pflegen solle, wie es früher im Organisationsmosaik der SPD-nahen Vereinigungen üblich war.
Der Gastredner Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger betonte die hervorragende Zusammenarbeit mit der SPD im Remsecker Gemeinderat und wünschte Bundestagskandidat Macit Karaahmetoğlu viel Glück für die kommende Wahl. Macit ging in seiner Rede auf die stolze Historie der SPD ein. Es sei eine Geschichte, die sich sehen lasse, vor allem aber sei es eine Geschichte, die sich immer noch spüren lässt. Er betonte, es sei jetzt wieder an der Zeit, gemeinsam anzupacken.
Rainer Arnold (MdB) ließ es sich nicht nehmen, auf der Gitarre mehrere Arbeiterlieder anzustimmen, welche von den Anwesenden mitgesungen wurden. Singen stärke den Zusammenhalt, dies könne die SPD in jeder Lage gut gebrauchen. Anschließend versammelte sich die Feiergemeinde auf der Terrasse des Hauses der Bürger um bei geselligem Mittagessen und anschließendem Kaffee die von Ivo Gönner empfohlene „Geselligkeit“ zu praktizieren. Der Erlös aus Spendengeldern ging an die Opfer der Hochwasserkatastrophe.