Faire Mieten.

Unser Land steht Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Dazu gehört, dass jede und jeder eine bezahlbare Wohnung hat.

Das heißt vor allem: Mehr bauen! Denn das wirkt langfristig am besten gegen hohe Mieten. Für die Zwischenzeit sorgen wir dafür, dass Mieten überall dort, wo es nötig ist, höchstens an die Inflation angepasst werden können – mehr nicht.

Wir stehen an der Seite von Mieterinnen und Mietern und von fairen Vermieterinnen und Vermietern. Nicht aber, wie CDU und CSU, an der Seite der Immobilien-Lobby, die sich dafür mit hohen Parteispenden bedankt.

Sorge mit Deiner Stimme für bezahlbare Wohnungen mit gerechten Mieten!

Stabile Renten

Stabile Renten

Mit uns können sich alle auf ein würdiges Leben im Alter verlassen – mit einer stabilen und sicheren Rente.

Mehr erfahren

Klimaschutz, der Arbeit schafft

Klimaschutz

Den Klimaschutz zu stoppen, ist eine Menschheitsaufgabe. Wir wollen deshalb, dass Deutschland bis spätestens 2045 klimaneutral wird.

Mehr erfahren

Respekt für Arbeit

Respekt für Arbeit

Wer den ganzen Tag arbeitet, muss davon ohne zusätzliche Unterstützung leben können.

Mehr erfahren

Kinder fördern, Familien stärken.

Familien

Wir führen ein neues Kindergeld ein, das allen zugute kommt. Damit alle Kinder gut aufwachsen können und sich ihre Hobbies im Freundeskreis auch leisten können.

Mehr erfahren

Aus Respekt für Dich…

Gegen Wohnungsnot und zu hohe Mieten hilft am besten: Bauen. 400.000 Wohnungen pro Jahr – davon 100.000 öffentlich gefördert. Sie kommen Mieterinnen und Mietern mit geringerem Einkommen zugute. Bezahlbarer Wohnraum für alle!

Wo es nötig ist, werden wir als Übergangslösung einen zeitlich befristeten Mietenstopp einführen. Das heißt: Mieten dürfen nur noch an die Inflationsrate angepasst werden.

wollen wir eine gemeinwohlorientierte Bodenpolitik.

Wir erleichtern den Erwerb von Genossenschaftsanteilen in angespannten Wohnlagen, fördern Mietkaufmodelle und legen ein Programm „Jung-Kauft-Alt“ auf. So verhindern wir den Leerstand von Häusern und Wohnungen in den Ortskernen.

Wir werden gesetzliche Regelungen dafür schaffen, dass der CO2-Preis von den Vermieterinnen und Vermietern getragen wird.

Für einen neuen Aufbruch für bezahlbaren Wohnungsbau brauchen wir starke Partner. Deshalb werden wir ein neues „Bündnis für bezahlbaren Wohnraum“ initiieren.